Gemeindeteam für Sankt Elisabeth gesucht

In den letzten Monaten hat sich der Gesamtpfarrgemeinderat mehrfach getroffen. Dabei fiel auf, dass die Gemeinde St. Elisabeth noch nicht, wie andere Gemeinden im Pastoralen Raum, ein Gemeindeteam gebildet hat. Vielleicht fragen Sie sich jetzt

„Was ist denn ein Gemeindeteam St. Elisabeth?“.

Ein Gemeindeteam setzt sich aus interessierten Gemeindemitgliedern aller Altersgruppen und/oder aller Gruppierungen einer Gemeinde zusammen. Die Aufgabe ist, zusammen darüber nachzudenken, welche Impulse, welche Aktivitäten, welche Aktionen sollen in der Gemeinde Raum finden. Dabei kann es sich beispielsweise um ein Osterfrühstück, eine Tasse Kaffee nach dem Gottesdienst, um die Organisation einer Fronleichnamsprozession, einer Frühschicht im Advent oder, oder, oder … handeln.

Wenn Sie Spaß daran haben, unserer Gemeinde noch mehr „Leben“ einzuhauchen, dann melden Sie sich bitte im Pfarrbüro (Anruf oder E-Mail genügt). Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten und wir werden uns auf jeden Fall bei Ihnen melden. Auch wenn Ihr Engagement zeitlich oder inhaltlich nur eingeschränkt zur Verfügung steht, sind Sie herzlich willkommen. Wir freuen uns auf Sie!

Thomas Große / Mitglied des Gesamtpfarrgemeinderates

Orgelkonzert für Kinder

Am 24. und 25. Mai laden wir zu einem besonderen Orgelkonzert in die Sankt-Bonifatius-Kirche, Hohenlimburg ein. Unser Kirchenmusiker Peter Wigge wird die biblische Geschichte des Auszugs aus Ägypten musikalisch an der Orgel nacherzählen. Unsere Gemeindeassistentin Karolin Tiemann liest die dazugehörigen Texte.

Mit diesem Projekt wollen wir Kinder und ihre Familien für Musik begeisten und das Instrument Orgel vorstellen.

Nach dem Konzert ist Zeit sich die Orgel näher anzuschauen, und Peter Wigge beantwortet alle Fragen rund um die „Königin der Instrumente“.

Konzert zum Ostermontag

Am Montag, den 18. April 2022 laden wir um 17 Uhr zum Konzert in die Sankt-Elisabeth-Kirche ein.

Ein Streichsextett spielt die Komposition von Arnold Schönberg „Verklärte Nacht“, und als Gegenpol dazu wird das Emmausevangelium verlesen, interpretiert und mit musikalischen Gedanken („Ach bleib bei uns, Herr Jesu Christ“) ausgedeutet.

Anmeldung zur Pastoralwerkstatt

Vom 6.-23. April ist die Anmeldung zur Pastoralwerkstatt der Dekanate Hagen-Witten und Unna möglich.

Wie können wir in der Kirche Zukunft gewinnen?

Der Diözesane Weg „Erzbistum Paderborn 2030+“ setzt einen Rahmen für die künftige Gestalt der Kirche im Erzbistum Paderborn. Wie das Ergebnis dieses Prozesses aussieht, weiß aktuell niemand.

Die Veränderungen in Kirche und Gesellschaft machen es aber notwendig, sich auf den Weg zu begeben. Die Pastoralwerkstätten in den Dekanaten sind hierbei eine wichtige Etappe. Dem offenen Werkstattformat entsprechend steht nicht das fertige Produkt im
Mittelpunkt, sondern die einzelnen Arbeitsschritte, die der Erreichung des Zieles dienen.

Sie sind eingeladen, an diesem Arbeitsprozess teilzunehmen und so den Weg zur Konkretisierung bei Ihnen vor Ort mitzugestalten. Damit unser Werkstatttag gelingt, sind Mitwirkende aus den unterschiedlichsten Bereichen notwendig: Ehrenamtliche und Hauptamtliche, Jugendliche und Senioren, dem kirchlichen Leben nahe- und fernstehende Christen. Wie bei einer guten Mahlzeit kommt es auch bei unserer Veranstaltung auf
die richtige Mischung an.

Anmeldung ab dem 6. April unter www.dekanat-unna.de

Da insgesamt nur 100 Plätze zur Verfügung stehen, entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen.